Black Jack – Spielregeln und Tipps zum Klassiker der Glückspiele

Das Kartenspiel Black Jack ist vor allem in Casinos sehr beliebt und das nicht erst, seitdem die Fähigkeit des Kartenzählens in manchen Hollywood-Filmen thematisiert wurde. Die Regeln des Spiels unterscheiden sich für den Dealer (weniger Entscheidungsspielraum) und Spieler etwas.

Zu Beginn des Spiels werden jedem Spieler und dem Dealer jeweils 2 Karten ausgeteilt. Der Dealer bekommt immer eine offene und eine verdeckte Karte, bei den Spielern sind beide Karten aufgedeckt. Möchte ein Spieler eine weitere Karte haben, klopft dieser einfach mit einem Finger auf den Tisch. Das Endergebnis richtet sich dann nach der Gesamtpunktzahl der Kartenwerte. Ziel ist es, den Dealer bzw. die anderen Spieler zu schlagen, indem man eine höhere Gesamtpunktzahl hat, ohne dabei jedoch 21 Punkte zu überschreiten. Karten mit Zahlenwerten haben die aufgedruckten Zahlen als Wert. Asse haben einen Wert von 1 oder 11 (je nachdem, ob das Ass mit 11 Punkten die 21 überschreitet oder nicht), Bildkarten schlagen mit 10 Punkten zu Buche.

Wichtige Fachbegriffe beim Black Jack:

Weiche Hand: Hand mit einem Ass
Harte Hand: Hände ohne Ass oder mit einem Ass, das als 1 gezählt werden muss
Bust: Jede Summe über 21
Black Jack: Eine Summe von genau 21
Push: Untentschieden

Optionen des Spielers beim Black Jack:

Hit: Ein Spieler macht einen „Hit“, wenn er beschließt, eine weitere Karte zu nehmen
Halten: Ein Spieler beschließt, keine weiteren Karten zu nehmen
Split: Karten mit dem gleichen Wert können geteilt („gesplittet“) werden, was es dem Spieler ermöglicht eine weitere Hand mit einem zusätzlichen Einsatz aufzubauen.
Verdoppeln: Ein Spieler kann seinen Einsatz verdoppeln, indem er eine Karte nimmt und hält. Danach kann er allerdings nicht mehr nach weiteren Karten fragen.
Aufgabe: Gibt ein Spieler die Hälfte seines Einsatzes auf und beendet die Hand sofort, hat er das Spiel aufgegeben.

Optionen des Dealers beim Black Jack:

Der Dealer trifft in der Regel keine Entscheidungen. Er spielt nach den Black Jack Regeln, die ihm von dem jeweiligen Casino vorgegeben werden. Normalerweise muss der Dealer somit so lange Karten ziehen bis seine Hand die Gesamtsumme von 17 Punkten oder besser erreicht hat.

Roulette – Spielregeln und Tipps

Als eines der bekanntesten und beliebtesten Casino-Spiele gilt das Roulette. Seit jeher zieht das Spiel mit der Kugel die Faszination der Menschen auf sich. Der berühmte Spruch „Rien ne va plus“ (Nichts geht mehr) verdankt seine Herkunft dem Roulette. Das Rouletterad ist mit Zahlen und den Farben rot, schwarz und grün (für die 0) belegt, eine Kugel, die in das laufende Rad geworfen wird, sucht sich ihren Platz in kleinen Fächern unterhalb der Zahlmarkierungen. Interessant sind mittlerweile die mannigfaltigen Angebote im Internet. Auf zahlreichen Websites lässt sich wie in Roulette Casinos spielen. Viele Angebot sind kostenlos. Roulette kostenlos spielen ist also kein unerfüllbarer Wunschtraum.
Man unterscheidet prinzipiell zwischen dem französischen und dem amerikanischen Roulette. Das aus Filmen bekannte Russische Roulette hat mit dem eigentlichen roulette spielen aus Casinos nichts zu tun, sondern beschreibt ein potentiell tödliches Revolverspiel.

Französisches Roulette:

Ziel es Spiels ist es, bei jedem einzelnen Spiel im Voraus zu erraten, auf welche Zahl die Kugel fallen wird. Davor bittet der Coupier die Spieler um ihre Einsätze in Form von Jetons. Danach wird die Roulette-Scheibe in Bewegung gesetzt und es fällt der berühmte Spruch „Rien ne va plus“. Nachfolgend darf nicht mehr gesetzt werden und man kann Roulette spielen.
Gesetzt werden kann auf die Nummern 1-36 sowie die 0, die auf drei unterschiedliche Arten in Zahlengruppen mit je 18 Nummern eingeteilt werden:

Rot und Schwarz, Ungerade und Gerade sowie die Zahlen 1-18 (niedrig) oder 19-36 (hoch). Setzt man auf eine einzelne Zahl, ist die Auszahlungsquote am höchsten, sie beträgt 35:1. Man kann auch auf zwei benachbarte Zahlen setzen. Die Auszahlungsquote: 17:1. Auch auf drei auf dem Tableau nebeneinanderliegende Zahlen kann gesetzt werden, so dass die Auszahlungsquote 11:1 beträgt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit sind das die wichtigsten Wettmöglichkeiten. Für einen Tisch mit 10 Euro als Minimum gilt ein Höchstgewinn in Höhe von 12.000 Euro. Eine genaue Beschreibung der Regeln findet sich >> hier

Amerikanisches Roulette

Hier wird in deutlich höherem Tempo gespielt. Die Ansagen der Croupiers sind auf Englisch. Gespielt wird mit persönlichen Chips. Die Zahlen am Rouletterad sind anders angeordnet und enthält zusätzlich die 38. Zahl (Doppel-Null). Ansonsten gibt es zahlreiche Gemeinsamkeiten mit dem französichen Roulette. Auch der Verweis auf die detaillierten Roulette-Regeln.
Fußball Wetten